4 Artikel entsprechen Ihren Filterkriterien.

Die 50er Jahre - Wirtschaftswunder und Verdrängung

Wia da Elvis, blooß sauba zsammgfrorn“ – Ein Zeitzeuge erzählt

Wenn Werner Kopp in die Berufsschule nach München fuhr, machte er sich schick wie sein Idol Elvis Presley. Das Haar mit Brisk in Form gebracht, Hemd, Sakko, spitzige Schuhe, auch wenn es im Winter eiskalt war.  | Mehr lesen
Autor: Werner Kopp
Quelle: Werner Kopp
Ort: Gemeinde Hebertshausen
Die 50er Jahre - Wirtschaftswunder und Verdrängung

"Ma hod in de fuchzger Jahr keine großen Reisen unternomma“ – Ein Zeitzeuge erzählt

Eine Reise nach Italien war für die meisten Menschen ein unerfüllbarer Wunsch. In den Ferien besuchte man Verwandte oder machte Ausflüge, so auch Manfred Schaller.  | Mehr lesen
Autor: Manfred Schaller
Quelle: Manfred Schaller
Ort: Gemeinde Hebertshausen
Die 50er Jahre - Wirtschaftswunder und Verdrängung

„Man hat sich gegenseitig geholfen“ – Eine Zeitzeugin erzählt 

Die Eltern von Juliane Schaller waren Heimatvertriebene. Die ersten Jahre arbeiteten sie in der Landwirtschaft im Kräutergarten. Doch sie bauten sich schon bald ein neues Leben auf. | Mehr lesen
Autor: Juliane Schaller
Quelle: Juliane Schaller
Ort: Gemeinde Hebertshausen
Die 50er Jahre - Wirtschaftswunder und Verdrängung

Hebertshausen – eine Gemeinde im Umbruch

Immer noch wohnten viele Heimatvertriebene in Baracken. Die Zustände waren verheerend. Eine Wohnung für die vielen Menschen zu finden, war nicht die einzige Herausforderung der Gemeinde. | Mehr lesen
Autor: Heide Bossert
Quelle: Heide Bossert
Ort: Gemeinde Hebertshausen